Last Minute Buchung am Flughafen – auch als Rentner

Last Minute Buchung am Flughafen - auch als Rentner.

Last Minute Buchung am Flughafen – auch als Rentner

In letzter Minute buchen und Geld sparen, das ist eine weitverbreitete Praxis. Aber wie genau funktioniert das? Es kommt öfters vor, dass ein Flugzeug voll ausgebucht ist und in letzter Minute ein Passagier nicht erscheint. Im Tourismus erhält es die Bezeichnung “no-show” (fehlender Flugpassagier).

Sei es, weil er aus persönlichen Gründen seinen gebuchten Flug nicht wahrnehmen kann, oder es ist beruflich etwas dazwischen gekommen. Die Fluggesellschaft gewinnt dadurch einen freien Sitzplatz im Flugzeug und bietet die Möglichkeit, diesen in letzter Minute noch zu besetzen. Also wörtlich eine Last Minute Buchung am Flughafen. Dazu bietet die Fluggesellschaft einen interessanten Rabatt und somit ist das Flugticket wesentlich preiswerter als im normalen Vorverkauf.

Viele Touristen fahren an demselben Tag, an dem sie gerne fliegen möchten, zu einem Flughafen und informieren sich, ob es im letzten Augenblick zu einer Stornierung kam, um somit auf den letzten Druck einen Flug zu buchen und somit günstig in den Urlaub zu fliegen. Oft klappt es, worauf sich der persönliche Geldbeutel freut! Der Rückflug verläuft genauso, eine Fahrt zum Flughafen und auf eine Stornierung warten.

Viele Fluggesellschaften verfügen über eine Warteliste. Das heiβt, Passagiere, die sich in letzter Minute entscheiden, irgendwohin zu fliegen, bekommen aber keinen Platz, da der Flieger voll reserviert ist. So nutzen sie die Möglichkeit, sich in eine Warteliste einzutragen und warten dann auf mögliche Stornierung. Sobald eine reinkommt, informiert die Fluggesellschaft der Reihe nach die Kunden, die auf der Warteliste stehen.

 

Vorteile

Der Vorteil der Last-Minute-Flüge liegt einerseits darin, dass Touristen preiswerter fliegen können. Andererseits verlieren die Fluggesellschaften nicht so viel Geld, indem sie den Flieger in letzter Minute mit Passagieren füllen. Denn diese Rabatte bieten sie nicht nur, wenn bestehende Buchungen nicht wahrgenommen werden, sondern wenn die Plätze nicht rechtzeitig verkauft werden konnten.

 

Risiko

Diese Methode besteht aber auch aus gewissem Risiko, denn nicht immer bekommt man schnell ein Flugticket in letzter Minute. Es kommt schon mal vor, länger warten zu müssen. So kann man auch bis zwei Tage oder mehr am Flughafen verbringen in der Hoffnung, noch einen günstigen Flug zu erwischen. Durch eine lange Wartezeit verliert man wertvolle Zeit.

 

Gefahren

Eine Gefahr bei der Nutzung von last minute Flügen entsteht dann, wenn man in Begleitung von älteren Personen fliegt. Menschen im höheren Alter vertragen keine längere Wartezeit. Vor allem, da sie schon während des Fluges länger sitzen müssen. Das längere Warten am Flughafen bedeutet, auf Bequemlichkeit zu verzichten, so zum Beispiel eine Duschmöglichkeit oder sich hinlegen zu können. Auch ist der Kreislauf mit zu bedenken.

Bei älteren Menschen macht sich dies in den Beinen bemerkbar, wenn die Füsse und Gelenke anschwellen, wenn die Durchblutung nicht richtig funktioniert. Auch sollten andere Krankheiten bedacht werden, welche medikamentös behandelt werden müssen. So zum Beispiel Diabetiker, welche auch eine entsprechende Diät einhalten müssen. Die Gesundheit und Ausdauer spielen eine wichtige Rolle.