Was sollte ich beachten, wenn ich ein Haus im Alter von 60 Jahren oder älter kaufe?

Was sollte ich beachten, wenn ich ein Haus im Alter von 60 Jahren oder älter kaufe?
Der Kauf eines Eigenheims ab dem Alter von 60 Jahren ist anders als normal. Hier erfahren Sie, wie Sie sicherstellen können, dass ihr zukünftiges Heim gut zu Ihnen passt.

Was sollte ich beachten, wenn ich ein Haus im Alter von 60 Jahren oder älter kaufe?

Wenn Sie nach dem 60. Lebensjahr auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind, müssen Sie anders denken als in Ihren 30er Jahren.

Der Spielraum für falsche Entscheidungen ist wesentlich geringer. Es wird schwieriger sein, sich von einem Fehlkauf zu erholen. Richtiges Risikomanagement ist der Schlüssel.

Wenn Sie erwägen, später im Leben eine große Menge Geld in ein Haus zu investieren – das offensichtlich erhebliche Pflege und Wartung benötigt -, müssen Sie genau wissen, was Sie tun und warum.

 

Wollen Sie wirklich ein Haus nach dem 60. Lebensjahr kaufen?

Vielleicht wissen Sie genau, warum Sie ein Haus kaufen wollen. Dennoch hat es sich schon immer bewährt, vorsichtig zu sein und einen genaueren Blick darauf zu werfen. Suchen Sie zum Beispiel eine Ferienwohnung, eine Einkommensquelle oder einfach eine Wohnung? (Dieser Artikel geht von Letzterem aus.) Wollen Sie Ihren Lebensstil verkleinern oder anderweitig ändern? Legen Sie mehr Wert auf den Stolz des Wohneigentums als auf die Flexibilität des Mietens? Glauben Sie, dass ein Kauf finanziell besser ist als eine Miete?

Manche Menschen merken, dass sie sich nicht genau über ihre Motivation für den Kauf (und ihre Erwartungen an den Kauf) im Klaren sind oder dass sie Opfer der Weisheit oder des Drängens von Freunden und Familie geworden sind.

Tatsache ist, dass der Kauf eines Hauses – oder einer bestimmten Art von Eigenheim – vielleicht nicht die Lösung ist, die Sie sich vorstellen. Vielleicht stellen Sie sogar fest, dass Sie die Vorteile des Mietens mehr schätzen als die des Besitzens, wie z.B. niedrige Unterhaltskosten, geringeres Engagement, weniger Überraschungsausgaben und weniger Kopfschmerzen im Allgemeinen.

 

Wie lange würden Sie in diesem nächsten Haus bleiben?

Die Standard Empfehlung für jeden, der ein Haus kaufen möchte, lautet, dass, wenn Sie vorhaben, dort weniger als fünf Jahre zu wohnen, die Transaktionskosten jede Wertsteigerung des Hauses zunichte machen können, so dass Sie die Vorteile einer Investition in die Immobilie verlieren.

Wo können Sie am besten einkaufen, wenn man bedenkt, wie lange Sie planen, dort zu bleiben? Das sind typische Fragen, die man sich selber stellen muss und über die man im Klaren sein muss!
Wichtig ist, dass Sie bei der Entscheidung, ob Sie mieten oder kaufen wollen, den lokalen Immobilienmarkt in den Gebieten, die Sie suchen, sorgfältig prüfen müssen. Ein guter regionaler Miet-gegen-Kauf-Rechner könnte Ihnen dabei helfen.

In einigen Wohngegenden, wie Hamburg und München, kann es mehr als 15 Jahre dauern, bis ein Kauf das Mieten übertrifft (zumindest auf dem Papier). Das ist im Vergleich zur Miete eine lange Zeit.

 

Welche Art von Wohnung macht für Sie am meisten Sinn?

Wenn Sie schon immer ein normales Einfamilienhaus besessen haben, ist dies vielleicht das erste Mal, dass Sie den Kauf einer Eigentumswohnung, eines Stadthauses oder einer ähnlichen Immobilie in Erwägung ziehen.

Diese können für Senioren erhebliche Vorteile bieten, wie z.B. eine geringere Wartung des Daches, des Grundstücks und anderer Gemeinschaftsbereiche (um die sich die Eigentümer kümmern).

Sie bringen aber auch eine Reihe neuer Ausgaben mit sich, die in Ihr Budget einkalkuliert werden müssen, nämlich monatliche Gebühren, die so hoch sein können wie die Mietzahlungen einiger Leute, und “Sonderveranlagungen”, wenn Notfälle eintreten.

Sie könnten allerdings den “Kauf” eines Platzes in einer Senioren-Wohneinrichtung in Erwägung ziehen. In einigen Fällen geht es dabei eigentlich nicht um den Erwerb von rechtmäßigen Eigentum. Stattdessen zahlen Sie eine hohe Einstiegsgebühr für das Recht, dort zu leben (vielleicht auf Lebenszeit), von der ein Prozentsatz an Sie oder Ihre Familie zurückgegeben werden könnte, wenn Sie das Haus verlassen oder weiterziehen. Solche Regelungen fallen nicht in den Anwendungsbereich dieses Artikels, sind aber je nach Ihrem Alter sicherlich prüfenswert oder als finanzielles Ziel im Auge zu behalten.