Entspannung im Alter: 10 einfache Tipps

Entspannung im Alter: 10 einfache Tipps
Während die Anzahl der Urlaubstage im Arbeitsleben meist auf 30 Tage begrenzt war, beginnt im Rentenalter die Zeit des unbegrenzten Urlaubs. Diese Zeit sollte man nutzen, um Lieblingsorte noch einmal neu zu entdecken oder Ziele zu bereisen.

Entspannung im Alter: 10 einfache Tipps

Spätestens im Rentenalter kommt die Phase, in der man endlich einmal Zeit für die ganzen angenehmen Dinge hat, die während des Arbeitslebens vielleicht oftmals viel zu kurz gekommen sind. Die Kinder sind meist aus dem Haus und die Zeit des 40 Stunden Jobs kann nun mit allerlei Annehmlichkeiten gefüllt werden. Wir verraten mit 10 einfachen Tipps, wie das funktionieren kann.

 

Tipp 1: Gute Bücher lesen

Lesen nimmt man sich nur allzu oft vor, doch am Ende kommt häufig doch noch etwas anderes dazwischen. Hier noch ein Termin, dort noch eine andere Verpflichtung. Im Alter kommt nun endlich die Zeit, wo es ruhiger wird und wo genau für solche Dinge Zeit ist. Dabei muss man die meisten Bücher noch nicht einmal selbst kaufen, denn die Bibliotheken sind voll mit spannendem Lesestoff. Einfach in der nächsten Bibliothek anmelden, stöbern und losschmökern.

 

Tipp 2: Entspannte Kochabende mit Freunden

Jeden Tag nur für sich selbst und vielleicht noch für seinen Partner zu kochen kann auf Dauer sehr langweilig werden, schließlich ist Essen eine gesellige Tätigkeit. Wie wäre es also mit gemeinsamen Kochabenden mit Freunden? Jeder hat andere tolle Lieblingsrezepte, die es sich lohnt auszuprobieren. Wenn jeder etwas mitbringt, bleibt die Arbeit auch nicht an einer einzelnen Person hängen.

 

Tipp 3: Wellness Zuhause genießen

Wellness Zuhause klingt für einige vielleicht komisch, aber das geht ganz einfach. Ein wohlig warmes Vollbad oder ein entspannendes Fußbad sind schnell vorbereitet. Wer einen Garten hat, kann sich auch einen aufblasbaren Whirlpool anschaffen. Diese sind mittlerweile bereits zu günstigen Preisen zu bekommen (zum Beispiel die Whirlpools von Top Poolstore) und schnell aufgebaut. So lässt es sich sowohl an lauen Sommerabenden als auch an kälteren Abenden im Winter wunderbar unter freiem Himmel entspannen.

 

Tipp 4: ausgedehnte Urlaube

Während die Anzahl der Urlaubstage im Arbeitsleben meist auf 30 Tage begrenzt war, beginnt im Rentenalter die Zeit des unbegrenzten Urlaubs. Diese Zeit sollte man nutzen, um Lieblingsorte noch einmal neu zu entdecken oder Ziele zu bereisen, die man schon immer einmal sehen wollte. Was viele im Alter auch für sich entdecken: das Winterhalbjahr in der Heimat verbringen, während das Sommerhalbjahr in einer Ferienwohnung im Süden verbracht wird. Das ist meist undenkbar, wenn man noch im Arbeitsleben stehen würde.

Tipp 5: beim Yoga entspannen

Yoga verbindet Sport und Entspannung auf eine wunderbare Art und Weise. Es kann helfen, die innere Mitte wieder zu finden und für mehr Ausgeglichenheit zu sorgen. Um sich in die Kunst des Yoga hineinzufinden, bucht man am besten einen Yoga Kurs. In diesem lernt man die Grundlagen kennen. Anschließend bucht man einfach weitere Kurse, um den Sport in Gesellschaft zu genießen, oder man genießt die Entspannung für sich Zuhause allein.

 

Tipp 6: entspannte Radtouren mit Freunden

Sobald das Wetter schön ist, zieht es viele Menschen aufs Fahrrad. Auch im Alter ist das eine tolle Idee, denn so bleibt man in Bewegung. Sollte das doch zu anstrengend werden, steigen viele im Alter auf ein E-Bike um, was eine wunderbare Möglichkeit ist. Man bleibt mobil, ohne sich bei weiteren Strecken zu sehr anstrengen zu müssen. Für schöne Radtouren muss man übrigens meist nicht weit fahren, denn oftmals gibt es auch in der näheren Umgebung schöne Strecken, die es zu entdecken gilt.

 

Tipp 7: gemeinsame Unternehmungen mit den Enkeln

Ist das Rentenalter gekommen, hat man endlich einmal ausreichend Zeit für ausgedehnte Unternehmungen mit den Enkeln. In der Eisdiele ein Eis essen gehen oder gemeinsam den nächsten Spielplatz entdecken, die Möglichkeiten sind vielfältig. Und bei Oma und Opa gefällt es den Kleinen schließlich ohnehin oft am besten, denn dort wird alles ein wenig lockerer gesehen und man wird so ordentlich verwöhnt von den Großeltern.

 

Tipp 8: Kultur in vollen Zügen genießen

Für kulturell Interessierte bietet das Alter tolle Möglichkeiten, Museen, Theater und andere kulturelle Veranstaltungen und Einrichtungen endlich einmal in vollen Zügen zu genießen. Sicher hat jeder in seinem Umkreis ein Museum oder eine Ausstellung, die er schon immer einmal besuchen wollte. Jetzt ist genau die richtige Zeit dafür. In vielen kulturellen Einrichtungen gibt es zudem spezielle Senioren Rabatte, mit denen man sogar noch ein wenig sparen kann.

 

Tipp 9: ausgedehnten Mittagsschlaf machen

Wie müde war man manchmal früher in der Schule oder im Büro und hätte sich einen ausgedehnten Mittagsschlaf gewünscht? Das Rentenalter ist perfekt dafür, denn nach dem Mittagessen gibt es keinen Chef, der einem die nächste wichtige Aufgabe zuteilt. Das sollte man in jedem Fall genießen und sich ab und zu auch einmal dem Mittagstief mit einem Schläfchen hingeben. Wichtig ist lediglich, dass man nicht zu lange schläft, denn dann könnte das Einschlafen am Abend schwerfallen.

 

Tipp 10: Filme & Serien genießen

Netflix & Co. sind schon lange nicht mehr nur für die jüngere Generation. Auch die ältere Generation entdeckt diese Kanäle mehr und mehr. Zurecht, denn besonders im Alter ist genug Zeit für einen ausgedehnten Serien Marathon. Statt sich mit dem herkömmlichen Fernsehprogramm und zahlreicher Werbung abfinden zu müssen, kann man so genau das schauen, was einen interessiert, und zwar ohne lästige Werbepausen. Zudem sind die Abos für die gängigen Streaming Dienste preislich mehr als erschwinglich.